7 In Cheesecakes/ Kuchen/ Torten

Goldtröpchentorte
Käsekuchen Mit Baiserhaube

Es ist Kuchenzeit! Es gibt einen leckeren Käsekuchen mit Baiserhaube, auch Goldtröpfchentorte genannt. Schon eine Woche auf Instagram geliebt und es wurde so gewartet auf das leckere Rezept, daher jetzt endlich! 

Käsekuchen geht immer oder? Ich hätte da sonst auch noch Mandarinen SchichtkäsekuchenRussischer Zupfkuchen Mit KirschenBlaubeer KäsekuchenBeeren CheesecakeOriginal New York CheesecakeBrownie Cheesecake Mit Himbeeren oder auch Skyr Cheesecake. Alles gibt es hier schon auf dem Blog und nun noch diesen Klassiker – Goldtröpfchentorte, das musste auch endlich mal sein. Solche Klassiker schmecken doch oft einfach viel viel besser als andere besondere super stylischen Kuchen und Cupcakes. Ich bin und bleibe ein Fan von altmodischen Klassikern.

Wer kann bei diesem Anschnitt kein Stück probieren wollen? Die Baiserhaube unterstützt die unglaubliche Fluffigkeit des Käsekuchens noch mehr! Also eine Mischung aus Fluff und Cremig – PERFEKT! Und durch das karamellisieren der Baiserhaube entstehen bei abkühlen dann die Goldtröpfchen, von denen die Torte ihren Namen hat. Goldtröpfchentorte!

Rezept: Goldtröpfchentorte

Zutaten: (Aus dem tollen Buch “Ein Herz für Klassiker” (Affiliate Link) von Mara’s Wunderland & Bird Likes Cake)
(26cm Form oder 2x 18cm Form)

  • 250g Mehl
  • 110g Butter
  • 1 Ei
  • 40g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Prise Salz

 

  • 750g Magerquark
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 60g Vanillepuddingpulver
  • 125ml Rapsöl
  • 500ml Milch

 

  • 3 Eiweiß
  • 75 Zucker

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
  2. Für den Boden, das Mehl, die Butter, das Ei, den Zucker, den Vanillezucker und die Prise Salz mit einem Knethaken zu einer glatten Teigmasse verarbeiten. Den Mürbeteig in eine Frischhaltefolie rollen und anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 
  3. Für die Füllung den Magerquark, den Zucker, den Vanillezucker, die Eigelbe, das Vanillepuddingpulver, das Rapsöl und die Milch zu einer sehr flüßigen Masse verarbeiten. 
  4. Den Boden ausrollen und einen ca. 3cm hohen Rand formen, in der Springform (gefettet und ausgemehlt). Anschließend die Füllung in die Springform geben. Ab in den Ofen für 50 Minuten.
  5. Für die Baiserhaube, das Eiweiß steif schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen. Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und das Baiser auf dem Kuchen verteilen. Nun kommt der Kuchen noch einmal für 15 Minuten in den Ofen, so dass oben die Baiserschicht goldbraun wird.

 

Hier könnt ihr das Buch direkt bestellen, falls euch dieses Rezept begeistert und ihr Lust auf mehr bekommt…

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Lisa
    24. Februar 2018 at 13:08

    Das liest sich ja schon köstlich. Der wird auf jeden Fall nachgebacken 😍

  • Reply
    Fräulein Cupcake
    25. Februar 2018 at 14:51

    Sieht das toll aus – und ich liebe Baiser! Muss ich ausprobieren 😍
    Liebe Grüße, Marlene

    • Reply
      Antonella
      25. Februar 2018 at 18:14

      Absolut! <3 Liebe Grüße Antonella

  • Reply
    njawart
    27. Februar 2018 at 23:46

    Thank you for your blog post.Really thank you! Awesome.

  • Reply
    forestalinews
    6. März 2018 at 18:49

    Hallo Doris, die schmecken sehen supi aus! kann ich den teig auch mit Füllung vorbereiten und dann einfrieren? Habe nur heute Zeit und bräuchte die tollen schmecken erst Freitag nach der Arbeit! Würde ihn dann morgen Abend auftauen lassen und in den Ofen schiebenfür eine grössere gruppe sollte ich auch vlt. die doppelte Menge nehmen? Liebe grüsse aus darmstadt

    • Reply
      Antonella
      26. April 2018 at 16:10

      Ich habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen, du kannst ihn auch fertig backen und dann für 5 Tage im Kühlschrank lagern. Der hält.

    Leave a Reply

    CAPTCHA