0 In Brot & Brötchen/ Frühstück/ Kuchen

Dinkel Zimtschnecken
Ein bisschen Hygge

Manchmal fehlt mir Skandinavien, diese Menschen, die Natur und einfach der Duft von Zimtschnecken. Und wie es so kommt, habe ich endlich mal wieder Dinkel Zimtschnecken gebacken, warum Dinkel? Weil es einfach besser und intensiver schmeckt. 

Schnecken gibt es auf dem Blog schon ganz viele, einfach weil ich sie immer wieder verblogge, immer wieder etwas anders oder auch mit anderen Füllungen: 

Was gehört für euch für eine Zimtschnecke dazu? GAAAANZ VIEL ZIMT!

Ich liebe Schweden oder auch Dänemark für den Duft in den Bäckereien nach Zimtschnecken, besonders als ich bei Julia von Julias Lieblinge und ihrer Bullitour mit ihrer #wilmathevan immer wieder Zimtschnecken gesehen habe, hatte ich Fernweh. Die Julia, plant gerade ihren Onlineshop mit mega tollen Produkten unter dem Motto – #missionfernwehstillen und ich muss sagen, vermutlich brauche ich alles, für die nächste Tour mit #emilthevan. Aber davon werde ich euch bald noch mal ausführlich berichten. 

Rezept: Dinkel Zimtschnecken

Zutaten: 

  • 400g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker
  • 100ml Milch (lauwarm)
  • 1/2 Hefewürfel (frisch)
  • 50g Butter (weich)
  • Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung: 

  1. Das Mehl, Zimt und Salz in der Küchenmaschine vermischen. In die Mitte der Mehlmischung eine Mulde formen.
  2. Die Milch erwärmen und die  Hefe zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen und etwas warten bis sich Blasen durch die Hefe bilden. Ei zum Teig hinzufügen. Mit dem Knethaken ca. 10 Minuten den Teig kneten. Sollte er zu klebrig sein, ein wenig Mehl hinzufügen. Den Teig mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen. 
  3. Den Ofen auf 180°C vorheizen. 
  4. Den fertigen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.
  5. Für die Füllung: Zucker, Zimt und Butter vermischen.
  6. Den Teig mit der Füllung bestreichen und von der Längsseite her zu einer Schnecke aufrollen. Diese mit einem scharfen Messer in gleich große Stücke schneiden und in die Form geben
  7. Ab in den Ofen für 30 Minuten. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA