5 In Sonstige Backwerke/ Torten

Himbeer Schokoladen Torte – 1. SweetTable in Pink

Backverrückte, Kuchenliebhaber, Cupcakefanatiker und alle anderen natürlich auch! Heute findet ihr hier meinen ersten SweetTable, das bedeutet ich habe ganz viel unter dem Motto Pink gebacken und dekoriert und auch die Dekoration passend dazu gebastelt. Nun das alles wurde für eine Überraschungsparty zum 60ten gebacken und dekoriert! Ich hoffe euch gefällt es so sehr wie mir, wir haben diese Überraschungsparty in einem unglaublich coolem Kochstudio in Hamburg Altona organisiert. Dabei handelt es sich um das „Fuh – ein Raum zu Kochen und Speisen“.

15

Wie es dort aussieht seht ihr auf den nächsten Bildern, ich habe auch sooooooo unglaublich viel an Deko gemacht, sowohl die kleinen Teelichter, als auch das Banner! Passend dazu gab es ganz viele rosafarbende Rosen.

31

2

Nun wartet ihr glaube ich auch was ich an Backkram gemacht habe oder? Also es gab eine leckere HimbeerschokoladenTorte mit Himbeercremefüllung und Schokoladenböden – absolut köstlich! Das Rezept dazu findet ihr dann hier unten drunter! Dann gab es Cakepops, leider nicht so ganz Pink! aber trotzdem passend! Noooom – Noooom – Noooom <3 !

4

8

17

So nun gibt es aber natürlich auch was Herzhaftes auf dieser Party, es gibt was ganz köstliches nämlich …. Selbstgemachtes Sushi! Ich finde sowas absolut der Hammer! Dann gab es noch Hähnchenspieße und ganz vieles mehr! Schaut einfach selbst…

9

Natürlich bekommt ihr auch ein Rezept der leckeren Torte. Die Bilder sind einfach so so so lecker!

 5

Rezept: Himbeer Schokoladen Torte

Zutaten: (18er Form)

SchokoladenBoden:

  • 40g Butter (flüßig)
  • 130g Mehl
  • 30g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 145g Zucker
  • 2 Eier
  • 110ml Milch
  • 75ml Wasser (kochend)

JoghurtFüllung: Von der Lieben Mona von  einmalkuchenbitte

  • 250ml Milch
  • 180g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 8 Blatt Gelatine
  • 500g Joghurt
  • 250g Himbeeren
  • 375ml Sahne
  • 30g Zucker

Topping:

  • TK Himbeeren
  • 1 Pck. Tortenguss (Nach Packungsanleitung zubereiten)

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Form ausfetten.
  2. Um den Schokoladenboden zu machen, Butter schmelzen und mit dem Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Natron in eine Schüssel mischen (sieben!). Zucker, Eier, Milch und Wasser hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  3. Den ganze Teig in die Form füllen und für 30 Minuten in den Ofen, danach auskühlen lassen. Und halbieren und den Tortenring um den unteren Boden schließen
  4. Die Milch, den Zucker und das Eigelb auf dem Herd unter Rühren aufkochen lassen. Die Gelantine in kaltem Wasser aufweichen und dann in einem kleinen Topf auflösen und unter die MilchEiMasse geben. Dann anschließend den Joghurt unter die Masse geben und weiter ordentlich rühren. Die Creme nun auf zwei Schüsseln aufteilen. Die Sahne mit dem Zucker steifschlagen und jeweils die Hälfte in jede Schüssel geben. udn verrühren.
  5. Die Himbeeren ordentlich pürieren und wenn gewünsct durch ein dünnmaschiges Sieb drücken und die Masse in nur eine der Schüsseln geben. Alles ordentlich verrühren. Nun kommen die Schüsseln für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Gelantine schon einmal etwas anzieht!
  6. Nun die HimbeerJoghurtCreme auf den Tortenboden geben (nicht alles!), dann die helle Creme darauf und dann kommt letztendlich der zweite Tortenboden darauf und dann werden die TK Himbeeren auf die Torte sortiert, dabei aufpassen das beim Tortenring noch etwas höher ist, so dass nun der Tortenguss auf die Himbeeren gegeben werden kann.
  7. Ab in den Kühlschrank für 4-5 Stunden, alternativ am besten über Nacht! Aus dem Tortenring lösen und genießen.

12

So nun kommt mal wieder das Rezept für die CakePops für all die die sie noch nicht kenne! Absolut empfehlenswert <3

16

Rezept: Schokoladen CakePops

Zutaten:

  • 20g Butter (flüßig)
  • 65g Mehl
  • 15g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 70g Zucker
  • 1 Eier
  • 55ml Milch
  • 35ml Wasser (kochend)
  • 200g Frischkäse
  • 200g Zartbitterkuvertüre

Sonstiges:

  • Zuckerstreusel
  • Stäbchen

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Form ausfetten.
  2. Um den Schokoladenboden zu machen, Butter schmelzen und mit dem Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Natron in eine Schüssel mischen (sieben!). Zucker, Eier, Milch und Wasser hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  3. Den ganze Teig in die Form füllen und für 30 Minuten in den Ofen, danach auskühlen lassen. Und halbieren und den Tortenring um den unteren Boden schließen
  4. Den Teig zerbröseln und dann mit dem Frischkäse zu einer nichtklebenden Masse verarbeiten und zu Kugeln verarbeiten.
  5. Die Kuvertüre schmelzen und die Stäbe in die Schokolade tunken und anschließend in die Kugeln – ab in den Kühlschrank bis die Schokolade erkaltet ist.
  6. Die CakePops nun nacheinander in die Schokolade tunken und abtropfen lassen und die Streusel darauf verteilen und fertig!

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Vanessa
    28. März 2015 at 13:18

    Hach, die Himbeer-Schoko-Torte sieht sehr lecker aus 🙂 Bei mir gab es gestern wieder einen russischen Zupfkuchen, der jetzt im Laufe des Wochenendes verzehrt wird 🙂 Aber Himbeeren sind auch wahnsinnig lecker… Sollte ich mir mal merken, das Rezept. Und die Cakepops erinnern mich daran, dass ich meine Cakepop-Maschine noch nicht ausprobiert habe. Das muss ich auch irgendwann mal nachholen.
    Liebe Grüße, Vanessa

  • Reply
    Emma´s Lieblingsstücke
    28. März 2015 at 19:04

    Yummy. Du weißt ja, dass ich gerne was davon hätte, oder? Aber es bestimmt nichts mehr da, oder?

    Liebe Grüße,

    Emma

    • Reply
      Antonella's Backblog
      29. März 2015 at 10:38

      Leider muss ich die ne schlechte Nachricht geben… Die ist nach 3 Sekunden weg gewesen! 🙁

      Liebe Grüße
      Antonella

  • Reply
    Liv von Liv For Sweets
    28. März 2015 at 21:36

    Lecker sieht deine Torte aus und hört sich richtig gut an mit der Joghurtfüllung 🙂

    Liebe Grüße,
    Liv

    • Reply
      Antonella's Backblog
      29. März 2015 at 10:39

      Ja mit Joghurt ist die einfach auch super leicht!

      Liebe Grüße
      Antonella

    Leave a Reply

    CAPTCHA