11 In Kuchen/ Muffins & Cupcakes

Pumpkin Rolls

Pumpkin Rolls - Kürbis Schnecken

Kürbis? Süß? Ja das geht natürlich und es ist einfach so lecker. Ich liebe Kürbissuppe über alles und gerade in der kalten Herbsttagen macht doch Suppe schlürfen noch mehr Spaß, oder? Und diese Schnecken könnt ihr auch perfekt zu eurer Halloween Party mitbringen.

Pumpkin Rolls - Kürbis Schnecken

Jetzt kommt die Zeit des Auf-Dem-Sofa-Sitzen – auch schön und gerade deswegen muss man diese Zeit viel Backen und diese Leckereien mit einem heißen Getränk in Wollsocken vor dem Kamin genießen. So wenige Menschen haben heutzutage noch einen Kamin, aber wir haben noch einen und das macht es einfach zu einem Traum – die Herbstzeit! So jetzt macht den Ahornsirup auf und kippt ihn über die leckeren Schnecken!

Pumpkin Rolls - Kürbis Schnecken

Ich liebe ja Ahornsirup – so lecker! Findet ihr auch? *hihi* Wo sind denn dir #ahornsiruplovers ?

Rezept: Pumpkin Rolls

Zutaten: (Auflaufform oder 26er Springform)

Teig:

  • 30ml Milch (lauwarm)
  • 35g Zucker
  • 1 Pck Frische Hefe
  • 120g Kürbispüree (nicht mehr, sonst wird der Teig zu feucht)
  • 400g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 3 Eier
  • 100g Butter

Füllung:

  • 150g Kürbispüree
  • 70g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Butter (weich)

Zubereitung

    1. Die lauwarme Milch mit Zucker und Hefe verrühren und auflösen lassen. Daraufhin 5 Minuten stehen lassen. Danach das Mehl und das Kürbispüree dazugeben und alles gut verrühren, dann Salz und unter rühren die Eier nacheinander hinzugeben. Ordentlich durchkneten und etwas länger (ca. 5 Minuten) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Abschließend die Butter dazugeben und weitere 5 Minuten rühren.
    2. Nun den Teig abdecken und 2 Stunden gehen lassen.
    3. Alle Zutaten für die Füllung vermischen. Den Teig nun ausrollen (rechteckig) und mit der Kürbismasse bestreichen.
    4. Den Teig nun von der Längsseite aufrollen und die Rolle in 4cm dicke Scheiben schneiden und diese dann auf das Blech legen.
    5. Ab in den Ofen für 20 Minuten in den Ofen (175°C) und schön gold braun backen.
    6. Nun kann die Schnecke mit warmem Ahornsirup genossen werden.

Dies ist auch mein leckerer Beitrag für die liebe Isabell von Baking & More und ihr Event  „Herbstliche Schneckerei“ schaut da unbedingt vorbei und macht noch mit es gibt tolle Mason Ball Gläser zu gewinnen!
schneckerei_logo_300px2

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    19. Oktober 2015 at 22:17

    haalölleee hob grod dein BLOG gfunden
    mei do gfallts ma….FREU…freu;;;
    hob di glei gschpeichert das ma uns wieda finden,,,gelle
    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    • Reply
      Antonella
      19. Oktober 2015 at 22:52

      Freut mich! 😀 Ja gerne wieder vorbeischauen – sowas macht Freude sowas aus Österreich zu hören! <3

      Liebe Grüße
      Antonella

  • Reply
    Tatjana
    20. Oktober 2015 at 9:44

    Oja, ich liebe Ahornsirup auch total.. Das Rezept muß ich mir merken, passt wirklich super zum Herbst und auf dem Sofa rumlümmeln 😉

    Viele Grüße
    Tatjana

    • Reply
      Antonella
      20. Oktober 2015 at 10:23

      Finde ich auch, ich wollte das gerade am liebsten nochmal machen 😀 😀 😀 aber pscht

  • Reply
    Rebecca
    21. Oktober 2015 at 10:59

    Liebe Antonella

    Was für schöne Fotos und eine tolle Idee. Pumikin Rolls! Danke für das Rezept! Ich bin ja erst diesen Herbst auf süsse Kürbisspeisen gekommen – aber immerhin habe ich es noch geschafft.

    • Reply
      Antonella
      21. Oktober 2015 at 11:01

      Ja süße Kürbisrezepte sind der Hit eigentlich, aber viele trauen sich das gar nicht *leider*

  • Reply
    Alicia
    25. Oktober 2016 at 12:47

    Liebe Antonella,
    vielen Dank für das tolle Rezept, es passt wirklich perfekt in den Herbst!
    Benutzt du eine Auflaufform zum Backen? Wäre lieb wenn du mir mit der Größe des Blechs weiterhelfen könntest, da ich dein Rezept demnächst nachmachen möchte!
    Viele Grüße aus Berlin,
    Alicia

    • Reply
      Antonella
      25. Oktober 2016 at 19:22

      Ja ich habe eine Auflaufform benutzt, die Größe weiß ich gerade nicht, aber super würde eine Springform 26er funktionieren.

      Grüße
      Antonella

  • Reply
    Irene
    29. Oktober 2017 at 21:01

    Ist jetzt sicher eine doofe Frage, aber wie mach ich das Püree? 😀

    • Reply
      Antonella
      30. Oktober 2017 at 8:57

      Einfach den Kürbis pürieren. Also ohne Zugaben.

      • Reply
        Irene
        30. Oktober 2017 at 10:42

        Super danke. Hatte gedacht, man müsste den evtl vorher kochen, da er sonst zu hart wäre.
        Das probiere ich mal aus 🙂

    Leave a Reply

    CAPTCHA