5 In Sonstige Backwerke

Donuts – Aus Der Amerikanischen Küche

Zum Ausgleich des Alltags brauchte ich heute eine Runde backen. Ich habe mich noch nie getraut Donuts selber zu machen, wegen dem Ausbacken in Fett und dem ganzen Aufwand, aber nun habe ich mich getraut und das köstliche Rezept von der lieben JEANNY von Zucker, Zimt & Liebe ausprobiert und es schmeckt einfach himmlisch! Habt ihr schon einmal welche selber gemacht? Nich? Dann wird es aber ganz

Donut
Rezept: Amerikanische Donuts

Zutaten:

Teig:

  • 4 TL Trockenhefe
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 60ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 100g Butter
  • 570g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Zimt

Glasur:

  • 100g Puderzucker
  • 1-2 EL Milch
  • Lebensmittelfarbe

Außerdem:

  • 4-5cm Pflanzenöl im Topf
  • Zuckerperlen zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Hefe, Wasser, Milch und 1 Esslöffel Zucker zusammenmischen und 5 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  2. Die Butter, Mehl, Eier, restlichen Zucker und eine Prise Zimt hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach 1h an einem warmen Ort nocheinmal ruhen lassen (doppeltes Volumen).
  3. Nun den Teig 5 Minuten durchkneten, damit er sich glatt anfphlt und auch elastisch. Jetzt 1cm dick ausrollen und Donuts ausstechen und auf ein Backblech legen und 30 Minuten erneut gehen lassen.
  4. Das Öl in dem Topf erhitzen (warm genug, sobald an einem Holzspieß keine Blasen aufsteigen). Donuts von beiden Seiten goldbraun ausbacken und herrausfischen und auf ein Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Nun kann der Donut nach einiger Abkühlungszeit dekoriert werden.

Fertig <3

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    LixiePott
    9. Februar 2015 at 20:05

    Klasse, das schaut ja lecker aus! Mhhhhhhhh, Donuts sind schon was Feines, oder? Liebe Grüße und einen schönen Abend, Lixie <3

  • Reply
    Kuechenduft und Backgenuss
    11. Februar 2015 at 16:14

    Liebe Antonella, schön gerade auf deinen Blog gestoßen zu sein. Mir ging es bisher auch immer so, dass ich vor Donuts „Angst“ hatte – aber nach deinem positiven Erfahrungsbericht habe ich richtig Lust zum Nachbacken bekommen 🙂 Falls dich demnächst wieder die Backlust überkommt, freue ich mich auch über Rezepte für mein Blogevent „Süße Sünden“: http://wp.me/p4dBaV-87 😀

  • Reply
    mandarinenfalter
    13. Februar 2015 at 15:07

    Hallo 🙂

    Ich wollte auch schon lange mal Donuts machen, aber irgendwie bin ich bislang noch nicht dazu gekommen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass meine „to bake“ Liste immer viel zu lang ist.

    Aber das Rezept sieht nicht kompliziert aus. Das muss ich auch mal probieren.

    Liebe Grüße
    Christin

    • Reply
      Antonella's Backblog
      14. Februar 2015 at 12:57

      Ja das mit der Liste kenne ich, ich habe so viele tolle Rezepte im Kopf und soviel kann man gar nicht backen und vorallem nicht essen 🙁 Die Donuts sind auch nicht so kompliziert wie alle denken! Und schmecken so lecker!

      Liebe Grüße
      Antonella

    Leave a Reply

    CAPTCHA