0 In Event/ Gastbeitrag/ Snacks/ Sonstiges

Rote Grütze Aus Dänemark – #skandinavienwochen

rote-gruetze-crafty-neighbours-club-1

(Gastbeitrag von Evi & Jule von Crafty Neighbours Club)

Wenn es ein süßes Dessert gibt, das nach Sommer und Kindheit duftet, dann ist es für uns die „Rote Grütze“. Ein echtes Nationalgericht aus dem Norden Europas. Frisch, klar und lecker; ein richtiger Klassiker.

rote-gruetze-crafty-neighbours-club-5

Der dänische Zungenbrecher lautet „Rødegrød med flød“. Und selbst, wenn ihr jetzt denkt, das ist doch einfach. So wie ein Däne es ausspricht, schafft ihr es nicht. Ganz bestimmt nicht. Da bleiben wir Hamburger lieber bei „Roode Grütt“.
Wir genießen Dänemark dann einfach mit den Augen. Unser Kopfkino blickt über die Dünen und das Meer, wir hören dem Rauschen der Wellen zu und genießen die Natur. Wir lieben Dänemark – seine Menschen, die idyllischen Städtchen und die entspannte Lebensart.

Deshalb waren wir sofort Feuer & Flamme, als Antonella uns zu ihrem „Skandinavischen Wochen“ einlud. Vom 19.09.2016-16.10.2016 könnt ihr auf Antonellas Backblog köstlich- skandinavische Rezepte lieber Bloggerkollegen finden.

rote-gruetze-crafty-neighbours-club

Und so verbinden wir das süße Dessert aus Kindheitstagen mit unserem Lieblingsland Dänemark, denn auch hier ist die Rote Grütze ein Nationalgericht.
Serviert mit Sahne oder Vanillesoße, mit Kirschen oder Erdbeeren, ganz nach Gusto. Wir servieren sie immer mit Vanillesoße, natürlich selbstgemacht.

rote-gruetze-crafty-neighbours-club-3

Im Sommer unserer Kindheit, wurden Beeren frisch im Garten der Eltern gepflückt. Je nach Ernte, kamen auch kleine rote Walderdbeeren dazu. Ganz klassisch gehören auf jeden Fall Kirschen mit hinein.

Auch tiefgefrorene Früchte eignen sich prima, denn nicht jeder hat so viele Beeren vor der Haustür. Wir fahren im Sommer gerne zu Gutshöfen oder Selbstpflückfeldern und sammeln ein paar mehr Beeren ein um sie dann einzufrieren. So haben wir immer „frische“ Beeren im Haus.

rote-gru%cc%88tze-crafty-neighbours-club-4

Rezept: Rote Grütze

Zutaten:

  • 500g Beeren
  • 1/2 Zitrone
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Speisestärke
  • Vanillesoße

Zubereitung:

  1. Die Beeren waschen und mit dem Wasser und Zucker langsam aufkochen.
    Lasst sie bei geringer Hitze ca. 5 Minuten köcheln. Nun ein bisschen Zitronensaft dazugeben.
    Die Speisestärke in einer Schüssel mit etwas kaltem Beerensaft verrühren. Wenn keine Klümpchen mehr zu sehen sind, gebt ihr die Mischung zu den Beeren. Ein paar Minuten zusammen aufkochen, gut umrühren und fertig.
  2. Dieses Dessert ist nicht nur im Sommer perfekt. Auch im Herbst und Winter schmeckt ein Schälchen Rote Grütze köstlich. Dafür schmecken wir die Grütze mit weihnachtlichen Gewürzen ab und verfeinern die Sahne mit etwas Zimt.
  3. Wir freuen uns schon auf die vielen leckeren Rezepte, die es bis Mitte Oktober auf Antonellas Blog Blog gibt und die uns die Wartezeit bis zum nächsten Dänemark-Urlaub kulinarisch verkürzen.

Liebe Grüße von

Evi und Jule
Crafty Neighbours Club

Hier geht’s zum Event…

folie1

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA


%d Bloggern gefällt das: