37 In Brot & Brötchen/ Frühstück

Schokoladen Croissants
#kissandcookbrunch & Verlosung

Meine liebsten Die Jungs kochen und backen Sascha & Torsten haben ein (eigentlich sind es zwei) schwules Back- & Kochbuch „Kiss & Cook – Die „Gay Guy“ – Edition“ geschrieben. Warum? Lest ihr hier! Und um das so richtig zu feiern, haben wir uns mit ganz vielen tollen Bloggern zusammen getan um einen virtuellen Brunch als Buchparty zu feiern. Mein Mitbringsel sind wirklich schick – Schokoladen Croissants. Ja die kann man selber machen…

Das backen von Schokoladen Croissants ist nicht so einfach, aber mit ein bisschen Übung hat man es schnell raus und wird mit absolut perfekten Leckereien belohnt.

Wollt ihr das Buch auch haben? Bestellt es euch doch direkt hier (bei meinem liebsten Buchladen, der auch direkt kostenlos zu euch nachhause liefert).

Auf ein Thema möchte ich aber an dieser Stelle aufmerksam machen, das Buch ist zur Zeit in fast keinen Läden vorrätig, woran das liegt? Wir sind sprachlos, es scheint bis heute ein Tabu zu geben, dagegen müssen wir was tun – BESTELLT ES!

Und das tolle an diesem Buch ist, das es so viele verschiedene Rezepte gibt, nicht nur Backen, sondern auch Kochen und dann wirklich dieses Konzept. Jedes Rezept ist in einzelne Aufgaben geteilt und man kann gemeinsam Kochen und jeder hat ein eigenes Buch mit eigenen Aufgaben… Hier auch direkt mal ein Lieblingsbeispiel:

All die anderen tollen Rezepte findet ihr hier… Schaut einfach mal rum und entdeckt dabei wirklich wunderschöne Blogs:

moeys kitchenRiesen-Zimtschnecke mit Zuckerguss
Die Küche brenntAvocado mit Bacon,Ei und Parmesan mit Mausmuffins
SoulfoodqueensKräuterzupfbrötchen mit Eiersalat
BackbubeWaffel Brunch Board mit Bacon, Bananen & Erdnussbutter
Soulsister meets friendsKirschkuchen frisch vom Blech
S-KücheMango Amba Sauce – süß-scharfer Knaller aus der Levante
GernekochenMini Quiches
Die StillersHummus Dreierlei
SchlemmerkatzeCereal Pancakes
Kleines Kulinarium New York-Style Bagels
Zimtkeks & ApfeltarteShakshuka mit Feta 
Ye Olde KitchenWeißwurstsalat
Kochtrotz.deAprikosentarte | wahlweise glutenfrei
SeelenschmeicheleiBoozy Frenchtoast Casserole mit Blaubeeren und Bacon

Und das reicht alles nicht, daher könnt ihr nun hier auf dem Blog ein Exemplar „Kiss & Cook – Die „Gay Guy“ – Edition“ von gewinnen, ein zweites gibt es auf Instagram zu gewinnen. Wie?

Frage beantworten:

Welches Rezept aus von den oben verlinkten Rezepten würdet ihr als erstes nachmachen?

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahmezeitraum: 18. Juni 2020 bis zum 21. Juni 2020 um 24.00 Uhr.
  • Zu gewinnen gibt es 1x das Buch „Kiss & Cook – Die „Gay Guy“ – Edition“
  • Die oben genannte Frage muss beantwortet werden (inkl. Emailadresse) hier im Blogpost.
  • Mitmachen darf jeder aus Deutschland/Österreich und 18 Jahre alt ist.
  • Das Gewinnspiel endet am 21. Juni 2020 24.00 Uhr.
  • Der/die Gewinner/in wird von mir per Los gezogen. Und per Mail informiert.
  • Barauszahlung ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit anderen Social Media Kanälen.

Rezept: Schokoladen Croissants

AuthorAntonella

ShareTweetSave

Yields1 Serving

Zubereitung:
 500 g Mehl
 50 g Zucker
 25 g Hefe
 1 TL Salz
 250 g Butter
 315 ml Wasser (kalt)
 100 g Schokoladendrops (backfest)

Zubereitung:
1

Die Hefe im Wasser auflösen. Das Mehl mit Zucker und Salz vermischen, die Hefe-Wasser-Mischung dazugeben. Den Teig mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und anschließend mit Wasser befeuchten und mit einem Geschirrhandtuch abdecken. Für mind. 1h gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.

2

Für den Blätterteig die Butter zwischen zwei Backpapierblätten oder Frischhaltefolie quadratisch (20x20xm) ausrollen. Die Butter muss nun wieder für 30 Minuten in den Kühlschrank.

3

Nun den Teig und die Butter aus dem Kühlschrank holen. Den Teig auf die doppelte Größe von der Butter ausrollen. Die Butter auf den Oberen Teil des Vierecks legen. Anschließend den Teig über die Butter schlagen, die Seiten vorsichtig verschließend und anschließend den Teig auf die doppelte Größe ausrollen und nun wird gefaltet. Dazu den Teig in 3 Teile falten, ein bisschen wie ein Brief. Das obere Drittel auf die Mitte, und dann das untere Drittel ebenfalls auf die Mitte falten. Nun kommt der Teig in Frischhaltefolie für 30 Minuten in den Kühlschrank/Tiefkühler.

4

Habt ihr das erledigt, roll ihr den Teig wieder auf die doppelte Größe aus und faltet ihn wie oben und kommt anschließend in den Kühlschrank. Diesen Ablauf macht ihr 4 Mal.

5

Abschließend den Teig rechteckig ausrollen und lange Dreiecke ausschneiden. Diese Schokolade an der oberen Seite vom Dreieck hinlegen und von dort aus aufrollen. Alle Croissants mit einem feuchten Tuch abdecken und für 30 Minuten gehen lassen.

6

Backofen auf 190°C vorheizen.

7

Die Croissants mit einem Gemisch aus Milch und Eigelb bestreichen und für 15-20 Minuten im Ofen backen.

Ingredients

Zubereitung:
 500 g Mehl
 50 g Zucker
 25 g Hefe
 1 TL Salz
 250 g Butter
 315 ml Wasser (kalt)
 100 g Schokoladendrops (backfest)

Directions

Zubereitung:
1

Die Hefe im Wasser auflösen. Das Mehl mit Zucker und Salz vermischen, die Hefe-Wasser-Mischung dazugeben. Den Teig mit einem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und anschließend mit Wasser befeuchten und mit einem Geschirrhandtuch abdecken. Für mind. 1h gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist.

2

Für den Blätterteig die Butter zwischen zwei Backpapierblätten oder Frischhaltefolie quadratisch (20x20xm) ausrollen. Die Butter muss nun wieder für 30 Minuten in den Kühlschrank.

3

Nun den Teig und die Butter aus dem Kühlschrank holen. Den Teig auf die doppelte Größe von der Butter ausrollen. Die Butter auf den Oberen Teil des Vierecks legen. Anschließend den Teig über die Butter schlagen, die Seiten vorsichtig verschließend und anschließend den Teig auf die doppelte Größe ausrollen und nun wird gefaltet. Dazu den Teig in 3 Teile falten, ein bisschen wie ein Brief. Das obere Drittel auf die Mitte, und dann das untere Drittel ebenfalls auf die Mitte falten. Nun kommt der Teig in Frischhaltefolie für 30 Minuten in den Kühlschrank/Tiefkühler.

4

Habt ihr das erledigt, roll ihr den Teig wieder auf die doppelte Größe aus und faltet ihn wie oben und kommt anschließend in den Kühlschrank. Diesen Ablauf macht ihr 4 Mal.

5

Abschließend den Teig rechteckig ausrollen und lange Dreiecke ausschneiden. Diese Schokolade an der oberen Seite vom Dreieck hinlegen und von dort aus aufrollen. Alle Croissants mit einem feuchten Tuch abdecken und für 30 Minuten gehen lassen.

6

Backofen auf 190°C vorheizen.

7

Die Croissants mit einem Gemisch aus Milch und Eigelb bestreichen und für 15-20 Minuten im Ofen backen.

Schokoladen Croissants

You Might Also Like

37 Comments

  • Reply
    Maja
    18. Juni 2020 at 10:06

    Hach, das klingt eigentlich ganz einfach – man braucht nur etwas Zeit. Deine Croissants sehen extrem verführerisch aus, vielleicht sollte ich sie auch endlich mal selber backen!
    Liebe Grüße
    Maja

  • Reply
    Conny
    18. Juni 2020 at 11:53

    Hallo Antonella,

    ich würde die Aprikosentarte nachbacken. Liegt wohl daran, dass ich Tartes in sämtlichen Variationen einfach liebe. An Croissants habe ich mich bis jetzt noch nich herangetraut, vielleicht sollte ich einfach mal versuchen.

    Über das Buch würde ich mich sehr freuen, Sascha und Torsten wirken so unheimlich sympathisch und ihre Rezepte sind immer so lecker.

    Viele Grüße
    Conny

  • Reply
    Conny
    18. Juni 2020 at 12:08

    Kann man Schokoladencroissant heiraten? Ich würd mich nämlich wirklich nur zu gern lebenslang an diese fluffigen kleinen Teilchen binden…
    Liebe Grüße
    Conny

  • Reply
    Lars
    18. Juni 2020 at 12:46

    Ich würde zuerst das „Kräuterzupfbrötchen mit Eiersalat“ machen und würde mich natürlich auch sehr über das Kochbuch freuen.

    LG

  • Reply
    Kerstin
    18. Juni 2020 at 15:24

    Hey! Die Riesen-Zimtschnecke ist warm sicher ein Gedicht zum Brunch! Aber alles andere klingt auch sehr lecker 🙂

    Liebe Grüße!

  • Reply
    Christine
    18. Juni 2020 at 20:42

    Die Riesen Zimt Schnecke sieht Mega lecker aus, oder die Schoko Croissants.

  • Reply
    Bille
    18. Juni 2020 at 22:38

    Hallo,Kirschkuchen vom Blech,die anderen Rezepte hören sich auch gut an,,,
    LG Bille

  • Reply
    Saphira
    19. Juni 2020 at 8:44

    Als erstes würde ich die Cereal Pancakes machen. Ich liebe gute Pancakes & wenn sie dann noch gesund sind, ist das eine tolle Sache 😍

  • Reply
    rene
    19. Juni 2020 at 9:16

    die schwarzwälder kirschtorte <3

  • Reply
    Brigitte Harner
    19. Juni 2020 at 9:21

    Ich würde mich mal an die Schwarzwälder Kirschtorte dran machen.

  • Reply
    DieKüchebrennt
    19. Juni 2020 at 9:23

    Ich liebe ja Croissants abgöttisch und dann auch noch mit Schokolade. Aber hab mich noch nie ran getraut… aber bei dir hier hört sihc das gar nicht so wild an. Ich glaube das wird probiert 😀

  • Reply
    Frank
    19. Juni 2020 at 11:13

    Moin, mein Freund hat entschieden: Es würden die Cereal Pancakes werden…

    LG 🙂

  • Reply
    Silke
    19. Juni 2020 at 11:29

    Ich würde zuerst das Hummus Dreierlei nach machen . Ich liebe es etwas herzhafter.

  • Reply
    Vindy
    19. Juni 2020 at 12:14

    Die Schokoladencroissants würde ich machen. Unglaublich, aber erst heute früh haben wir uns Zuhause zufälligerweise über Schokoladencroissants unterhalten und das man die mal selbst machen könnte.

  • Reply
    Elke
    19. Juni 2020 at 13:10

    Auf jeden Fall die Miniquiche, die sind bei warmem Wetter bestimmt toll mitzunehmen

  • Reply
    Oliver W.
    19. Juni 2020 at 15:08

    Die Schwarzwälder Kirschtorte hört sich verlockend an.

  • Reply
    Claudia
    19. Juni 2020 at 15:52

    am liebsten Shakshuka mit Feta 

  • Reply
    Sascha S.
    19. Juni 2020 at 18:51

    Direkt den Kirschkuchen frisch vom Blech

  • Reply
    Giulia
    19. Juni 2020 at 19:23

    Ohhhh es klingt alles super lecker- aber ich bin absolut verrückt nach zimtschnecken! Deswegen würde ich die Riesen zimtschnecke mit Zuckerguss backen! :))

  • Reply
    Ariana
    19. Juni 2020 at 21:09

    Die Schwarzwälder Kirschtorte, ich habe es noch nicht versucht.

  • Reply
    Norberta Wild
    19. Juni 2020 at 21:24

    Das ist keine Frage, die Schokoladen Croissants haben es mir sofort angetan!

  • Reply
    Melanie
    19. Juni 2020 at 22:25

    Hallo Antonella, ich würde die Zimtschnecke als erstes ausprobieren, da ich Zimt liebe! Dann direkt gefolgt von deinen Croissants, wollte ich schon lange mal ausprobieren und die sehen Mega lecker aus… Viele Grüße, Melanie

  • Reply
    Barbara
    19. Juni 2020 at 22:54

    die Aprikosentarte würde ich machen! 🙂 Schwarzälder Kirsch find ich auch toll, mag hier aber leider nicht jeder!

  • Reply
    Martina L.
    20. Juni 2020 at 2:26

    Kräuterzupfbrötchen mit Eiersalat klingt gut.

  • Reply
    Stef
    20. Juni 2020 at 15:30

    Die Riesen-Zimtschnecke mit Zuckerguss trifft genau meinen Geschmack.

  • Reply
    Desirée
    20. Juni 2020 at 15:39

    Auf jeden Fall würde ich den weisswurstsalat nachmachen. Der klingt sehr sehr lecker.

  • Reply
    Lorenzo
    20. Juni 2020 at 16:28

    Die Schwarzwälder Kirschtorte – die wäre wahrlich eine Herausforderung!

  • Reply
    Roland
    20. Juni 2020 at 21:30

    Die Riesen-Zimtschnecke -„Riesen ist immer gut“

  • Reply
    Stefanie Böhm
    20. Juni 2020 at 23:41

    Hallo, die RIESEN ZIMTSCHNECKEN MIT ZUCKERGUSS würde ich sofort machen, weil die mich an meine sooo schönen Urlaube mit Oma und Opa in Schweden erinnern, da haben wir auch immer Zimtschnecken gegessen 😉 LG Steffi

  • Reply
    Björn
    21. Juni 2020 at 1:46

    Hallo Antonella,

    für mich hört sich die Riesen-Zimtschnecke einfach unwiderstehlich an!!! Die würde ich als Erstes in „Backangriff“ nehmen…

    Zimtschnecken in der kleineren Variante (gebacken in der Papier-Muffin-Form) hatte früher als ich klein war immer die Mutter von einer Freundin gebacken. Die waren soooo lecker, dass ich mich immer noch sehr gerne dran erinnere.

    Schöne Grüße…Björn

  • Reply
    Kerstin M.
    21. Juni 2020 at 7:48

    New York-Style Bagels

  • Reply
    Chris
    21. Juni 2020 at 9:48

    Ich würde gerne Kräuterzupfbrötchen mit Eiersalat ausprobieren

  • Reply
    Hannah
    21. Juni 2020 at 13:50

    Mmmmh – die Cereal Pancakes würde ich sofort ausprobieren! 😀😛

  • Reply
    Lutz
    21. Juni 2020 at 17:07

    Waffel Brunch Board mit Bacon, Bananen & Erdnussbutter ist bestimmt lecker

  • Reply
    Victoria
    21. Juni 2020 at 19:29

    Die Riesenzimtschnecke sieht toll aus <3

  • Reply
    Björn
    21. Juni 2020 at 22:30

    Hallo Antonella,

    die Riesen-Zimtschnecke sieht wirklich unwiderstehlich aus. Die würde ich als Erstes nachbacken!

    Als ich klein war gab es bei einer Freundin immer kleinere Zimtschnecken, die ihre Mutter gebacken hatte. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir sie zuerst aus den kleinen Papier-Muffin-Formen gelöst und dann herzhaft verspeist hatten. Die waren sssssssooo lecker!!! (halt eine Kindheitserinnerung). Daher als Erstes die Riesen-Zimtschnecke.

    Gruß Björn

  • Reply
    Iris J.
    22. Juni 2020 at 9:13

    Ich werde den Weißwurstsalat als erstes nachkochen.

  • Leave a Reply

    CAPTCHA