2 In Gastbeitrag/ Kuchen

{Gastbeitrag: „Das Küchengeflüster“} Erdbeersahnetörtchen auf Krümel­-Keksboden – Kuchenglück ohne backen…

Heute darf ich die tolle Natascha von Das Küchengeflüster hier begrüßen mit einem ganz wundervollen Beitrag – lasst euch überraschen! Ich freue ich auf alle Fälle riesig meine Liebe hier zu haben und mit ihr gemeinsam ein super leckeresTörtchen zu genießen! Wenn ihr den Beitrag gelesen habt, dann schaut bei Natascha unbedingt vorbei, denn es lohnt sich!

20150425_DSC06598-450x675

Hallo ihr Lieben,

ach ist es nicht wunderschön? Frische, einheimische Erdbeeren sind zu haben, auch wenn die roten Früchtchen im Garten in nicht all zu großen Mengen an den Pflänzchen hängen, reicht es dennoch um ein paar winzige Törtchen zu backen.

20150425_DSC06641

**räusper**, okay sagen wir mal eher um die ersten Törtchen im Kühlschrank zu kühlen. Denn genau für dieses cremige „No bake” Sahneschnittchen benötigt ihr, wie bei meiner kürzlich veröffentlichte Eiskaffee-Milchreistorte, überhaupt keinen Backofen. Nur ein paar fein zerbröselte Butterkekse, vermischt mit geschmolzener Butter, bilden bereits die Grundlage für den Tortenboden.

20150425_DSC06569-450x675

Ich habe die Törtchen in kleine Speiseringen zubereitet, so sehen sie nicht nur optisch total niedlich aus, nein, sie sind auch gleich portioniert auf den Tellern verteilt. Aber auch für kleine Haushalte, in denen eine große Torte zuviel ist, bietet sich dieses kleine Kuchenglück geradezu an, so läuft man nicht Gefahr, dass unnötigerweise Kuchen im Müll landet. Daher kann ich es, wenn ihr noch keine Speiseringe habt, nur ans Herz legen, sich solche Ringe zuzulegen, denn sie halten nicht nur Törtchen in Form, es lassen sich auch schöne Vorspeisen und exotische Reisgerichte in Szene setzen.

Na, wer hat jetzt Lust auf eine Runde Erdbeertörtchen? Dann los und nicht lange überlegen: schnappt euer Körbchen und holt beim nächsten Bauern zuckersüße frische Erdbeeren. Vielleicht verratet ihr mir auch, in Form eines Kommentar, wie sie euch geschmeckt haben?!

20150425_DSC06605

Nun möchte ich mich auch nochmals herzlichst bei der lieben Antonella von Antonella´s Backblog bedanken.

Meine liebe Antonella, es hat mir so unglaublich viel Spaß bereitet, dich sowie deine fleißigen Leser, etwas aus meiner Rezeptkiste zeigen zu dürfen und bedanke mich von Herzen, dass ich

heute bei Dir Gast sein durfte.

Euch allen noch einen wunderschönen, sonnigen Tag

Natascha


Rezept: Erdbeersahnetörtchen auf Keksboden

Zutaten:

Krümel-Keksboden:

  • 150 g Butterkekse
  • 100 g zerlassene Butter
  • Erdbeersahne
  • 300-350 g frische Erdbeeren
  • 3 EL Zucker (Variabel! Je nach Süße der Erdbeeren)
  • 100 g Naturjoghurt
  • 100 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 6 Blatt Gelantine

Deko:

  • 3 Erdbeeren
  • geschlagene Sahne
  • z.B. Schokoröllchen
  • Minzblätter

Tortenguss:

  • 1 Päckchen roter Tortenguss
  • 6 Erdbeeren

Anleitungen

Boden:

1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, mit Hilfe eines Nudelholzes ganz fein zerbröseln. In einer Schüssel mit der warmen, zerlassenen Butter vermengen. Die Mischung gleichmäßig in 6 Dessertringe (ca. 7-10 cm Durchmesser) geben und festdrücken. Bis zum weiteren Gebrauch kalt
stellen.

Erdbeersahne:

1. Die Erdbeeren vom Stiel befreien, waschen, trocken tupfen und in einem Messbecher mit 3 EL Zucker fein pürieren, 100 g Naturjoghurt unterrühren. Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen, steife Sahne unter die Erdbeermasse heben. Gelantine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Zuerst 3 EL der Erdbeercreme unter ständigem Rühren zur Gelantine in den Topf geben, danach die Gelantine mit der restlichen Erdbeersahnecreme verrühren. Gleichmäßig auf 6 Speiseringe verteilen. Törtchen für min. 1 Stunden (besser über Nacht) kühlen.
Tortenguss

1. Den roten Tortenguss, nach Packungsanweisung zubereiten. Erdbeeren waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Erbeerscheibchen gleichmäßig auf den Törtchen verteilen. Tortenguss darüber geben und für mindestens 2-3 Stunden kühlen.

Deko

1. Die Törtchen mit dem beiliegenden „Speiseringstempel“ von unten nach oben aus den Ringen drücken. Mit geschlagener Sahne, kleine Sahnehäubchen aufspritzen, mit einer halben Erdbeeren, Minzblättern und Schokoröllchen garnieren.

20150425_DSC06624


Habt Ihr den Beitrag auch so genossen wie ich? Ich bin hin und weg! Freut euch schon mal auf einige weitere Beiträge von meinen aller liebsten Bloggern, denn ich bin leider die nächsten Wochen viel unterwegs und arbeiten und schaffe es daher nicht für euch zu backen! Ich hoffe es gefällt euch trotzdem noch hier und ihr bleibt mir alle erhalten! <3

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Rea
    28. Mai 2015 at 20:47

    Sieht zum Anbeißen lecker aus!

  • Leave a Reply

    CAPTCHA