8 In Sonstige Backwerke/ Sonstiges

Dinkel Zimt Schnecken

weihnachtsspecial-01192_Fotor

Leckere Zimt Schnecken habe ich euch und vor einigen Tagen der liebsten  Laura von  The Bakery 2 Go mitgebracht – bin ich Schnecken verrückt? Ja ich gebe es zu, aber sie sind auch einfach zu lecker. Das ganze Haus duftet nach Zimt – in der Küche, im Flur und im  Wohnzimmer. Liebt ihr auch Zimt in der Weihnachtszeit?

dinkelzimt-01187_Fotor_Collage

Da ich lieber Dinkelmehl zu mir nehme als Weizenmehl, habe ich diese Schnecken mal mit Dinkelmehl für euch gebacken, das ist etwas gesünder als Weizenmehl. Womit backt ihr am liebsten? Weizen-, Dinkel- oder doch das Roggenmehl. Also los einkaufen, Ofen vorheizen und die leckersten Dinkel Zimt Schnecken selber machen.

weihnachtsspecial-01175

Meine Bilder haben ja ein neuen Design und sehen meiner Meinung viel toller aus als vorher und daher schreibe ich euch nun ab und an immer im Post die Dekoelemente die ich verwendet habe mit dazugehörigen Links* (Bäckergarn/schwarz+weiß*; Zimtstangen*), so dass ihr falls ihr auch ein Band oder sonstige Deko haben wollte gleich kaufen könnt.

dinkelzimt-01170_Fotor_Collage
Rezept: Dinkel Zimt Schnecken

Zutaten: 

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Frische Hefe
  • 150ml Milch (lauwarm)
  • 3 EL Rohrzucker
  • 3 EL Butter
  • 200g Rohrzucker
  • 3 TL Zimt
  • 50g Butter

Zubereitung: 

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Frische Hefe in der Milch auflösen. Alle Zutaten für den Teig zusammen mischen und anschließend mit dem Knethaken verrühren zu einem knetbaren Teig. Für 1h an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Den Teig rechteckig ausrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen und anschließend mit Zimt und Zucker bestreuen und von der längeren Seite her aufrollen. Nun in 2 Finger breite Streifen schneiden, in Muffinsförmchen* aufs Backblech legen.
  4. Ab in den Ofen für 15-20 Minuten. Goldbraun backen.

Die mit * markierten Links sind Affiliatelinks (weitere Informationen im Impressum)

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Ines von der münchnerküche
    18. November 2015 at 13:42

    Liebe Antonella,
    die Zimtschnecken sehen ja traumhaft aus (und die Bilder natürlich auch :)).

    LG Ines

  • Reply
    Nina
    18. November 2015 at 15:56

    Super!! Ich probiere im Moment auch viel mit Dinkel- oder Vollkornmehl aus. Gerade Dinkel finde ich eine wirklich tolle Alternative.

    Liebe Grüße
    Nina

    • Reply
      Antonella
      18. November 2015 at 19:44

      Ui ja dann passt das ja perfekt!

  • Reply
    Ingrid
    18. November 2015 at 17:41

    Die sehen sooo köstlich aus. Ich liebe Zimtgebäck und besonders auch Dinkel.
    LG
    Ingrid

  • Reply
    Andreas
    19. Januar 2019 at 13:32

    Hi Antonella,

    hast Du Dich bei der Mengenangabe der Milch vielleicht vertippt? Mir scheinen 50 ml Milch und 3 Esslöffel Butter auf 500 g Mehl ein bißchen wenig, vor allem, weil mein Teig in der Küchenmaschine nicht mal ansatzweise wie ein Hefeteig aussieht und weit von knetbar entfernt ist….dafür ist er einfach viel zu trocken.
    Schade um die Zutaten!

    • Reply
      Antonella
      20. Januar 2019 at 14:49

      Oh nein, ja es sollte 150ml heißen..

      Das tut mir total leid! Hoffentlich hast du es noch hinbekommen!

      Grüße
      Antonella

      • Reply
        Andreas
        21. Januar 2019 at 14:42

        Hi Antonella,

        ja, ich habe noch 200 ml Milch dazu getan (also insg. 250 ml) und die Zimtschnecken sind bei meinem Besuch – und mir – sehr gut angekommen!!!
        Danke für das Rezept!!

        Gruß
        Andreas

    Leave a Reply

    CAPTCHA