4 In Brot & Brötchen/ Frühstück

Rosinen Joghurt Brötchen
Frühstücksleckerei

Es gibt mal wieder eine Frühstücksleckerei für euch, tatsächlich mal ein Brötchen für euch. Ein Brötchen das mein kleiner Bruder über alles schon als Kleinkind geliebt hat und ich mittlerweile lieben gelernt habe – Rosinen Joghurt Brötchen. Schmeckt einfach 1000 Mal besser als bei jedem Bäcker.

Was ist für euch eine Kindheitserinnerung? Also für mich ist es eindeutig – Mama’s Pfannkuchen und Papa’s Schnitzel. Diese beiden Sachen werde ich für immer erinnern und meine Eltern für immer dafür lieben, denn beide haben mir vieles beigebracht! 

Und für meinen Bruder waren es diese Rosinen Joghurt Brötchen, bzw. eigentlich eher Rosinen Milch Brötchen die es im Laden gibt. Diese hier schmecken um Welten besser, also absolute NACHMACHEMPFEHLUNG! Und seine Empfehlung ist auch noch mein Maulwurfkuchen, den kriegt er nämlich immer zum Geburtstag!

Rezept: Rosinen Joghurt Brötchen

Zutaten:

  • 600g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 100ml Wasser
  • 200g Joghurt 
  • 1/2 Pck. Hefe (frisch)
  • 80g Zucker
  • 50g sehr weiche Butter
  • 100g Rosinen

 

  • 1 Eigelb
  • Etwas Milch

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel Mehl, Salz und Zimt vermischen. Wasser und Joghurt leicht erwärmen. Zucker und Hefe darin auflösen, mit dem Mehl-Mischung und der Butter zu einem weichen Hefeteig verarbeiten, am besten mit dem Knethaken.
  2. Eine Kugel formen, den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Anschließend den Teig noch einmal kneten und die Rosinen in den Teig arbeiten. Nun zu beliebig vielen kleinen Kugeln formen. Diese in die mit Backpapier ausgelegte Auflaufform legen. Nochmal etwas gehen lassen. 
  5. Mit Eigelb und etwas Milch bestreichen und ab in den Ofen für 20 Minuten. 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Tobias
    17. November 2017 at 22:08

    Hi,
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich deine Rezepte liebe (vor allem die Keks Eiscreme)!

    Habe das Rezept für die Rosinen-Joghurt Brötchen auch gleich mal nachgebacken, einfach lecker.
    Das einzige was ich anders gemacht habe: ich habe die Rosinen einen Tag vorher in etwas Rum eingelegt, dadurch schmecken sie (meiner Meinung nach) intensiver.

    Knusprige Grüße Tobi

    • Reply
      Antonella
      20. November 2017 at 14:07

      Das mache ich auch manchmal, ist nur bei Kindern manchmal nicht so praktisch! 😉 Aber leckerer ist es 😀

  • Reply
    Jacqueline Gaspar
    5. Dezember 2017 at 6:30

    Hallo Antonella,

    ich überlege die süßen Brötchen am Weihnachtsmorgen zu backen. Kann ich den Teig dafür bereits am Abend vorbereiten und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen oder rätst du davon ab? Vielen Dank und rosinensüße Grüße

    • Reply
      Antonella
      5. Dezember 2017 at 9:11

      Das kann man super machen, überhaupt kein Problem!

      Weihnachtliche Grüße
      Antonella

    Leave a Reply

    CAPTCHA


    %d Bloggern gefällt das: