2 In Gastbeitrag/ Tartes & Tartlettes

(Gastbeitrag) Mirabellen Streusel Tartletts – Bake To The Roots

Heute habe ich einen ganz tollen Gast bei mir auf dem Blog und zwar den lieben Marc von baketotheroots.de und er hat super leckere Mirabellen Streusel Tartletts – schauen die nicht schon lecker aus? Ich bin verzückt und schaut unbedingt mal bei dem lieben vorbei. Aber nun überlasse ich Ihm mal das Wort!

HK_150908_MirabellenStreiselTartletts1 (2)

Ein Hallo an die Leser von Antonella’s Blog! Ihr werdet mich jetzt nicht kennen, deshalb stell ich mich kurz vor – ich bin der Marc. Das war’s auch schon 😛

HK_150908_MirabellenStreiselTartletts2

Just kidding – ich blogge normalerweise drüben auf baketotheroots.de – heute hab ich allerdings die Ehre, hier bei Antonella auf dem Blog sein zu dürfen. Mit einem kleinen Rezept natürlich… schliesslich sollte man ja was mitbringen, wenn man irgendwo eingeladen wird! Keine Blumen. Von mir gibt es heute was lecker saisonales – Mirabellen Streusel Tartletts – leckere kleine Dinger kann ich Euch sagen! Wenn irgendwo Streusel drauf sind, kann eh nicht viel schief gehen 😉 Die Tartletts sind sehr einfach zu machen – eigentlich wie ein klassischer Pflaumenkuchen, nur eben in Miniform und mit Mirabellen. Mürbeteig, Mirabellen und die Streusel – mehr braucht man nicht für einen leckeren Minikuchen, der einem den verregneten Nachmittag erhellt 🙂

HK_150908_MirabellenStreiselTartletts3

Rezept: Mirabellen Streusel Tartletts

ZUTATEN (5 tartletts)

Für den Boden:

  • 150g Mehl (Type 405)
  • 100g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 1 großes Eigelb
  • Prise Salz
  • Zitronenschalenabrieb

Für die Streusel:

  • 30g gemahlene Mandeln
  • 125g Mehl (Type 405)
  • 60g brauner Zucker
  • Prise Salz
  • 60g geschmolzene Butter
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 500g Mirabellen

ZUBEREITUNG

1. Für den Boden das Mehl mit dem Puderzucker in einer Schüssel vermischen. Die Butter in kleinen Stücken und das Eigelb zugeben – beides sollte direkt aus dem Kühlschrank kommen, damit es schön kalt ist. Die Prise Salz und etwas Zitronenschalenabrieb zur Schüssel dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten (mit den Knethaken der Küchenmaschine). Zu einer flachen Scheibe zusammenpressen, in Klarsichtfolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

SQ_150908_MirabellenStreiselTartletts_0003_00

2. Fünf Tartlettformen mit 12cm (4.7 inch) Durchmesser leicht einfetten. Den Teig aus dem Külschrank nehmen und in 5 gleiche Stücke teilen. Jeweils zu einem Kreis ausrollen, der etwas größer ist als die Form. Den Teig in die Formen legen und an den Boden und die Seiten festdrücken – überstehenden Teig abschneiden und mit einer Gabel mehrmals den Boden einstechen. Die Mirabellen waschen, abtrocknen, halbieren und die Steine dabei entfernen. Die Mirabellenhälften in Kreisen in die Förmchen legen, so dass man am Ende keinen Boden mehr sehen kann. Zur Seite stellen.

SQ_150908_MirabellenStreiselTartletts_0004_00

3. Den Ofen auf 175°C (350°F) vorheizen. In einer Schüssel die gemahlenen Mandeln mit dem Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die geschmolzene Butter und den Vanille Extrakt zugeben und mit einer Gabel verrühren, bis Streusel entstehen. Die Streusel auf die Tartletts streuen und dann alles im Backofen für 32-35 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Evtl. ein Backpapier unterlegen, weil die Mirabellen recht viel Flüssigkeit abgeben, die überlaufen kann. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Schlagsahne servieren.

SQ_150908_MirabellenStreiselTartletts_0005_00

Ich genehmige mir jetzt eines dieser leckeren Tartletts und kuschel mich auf das Sofa! Liebe Grüße Antonella

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    17. September 2015 at 22:33

    haalölleee hob grod dein BLOG gfunden
    mei do gfallts ma….FREU…freu;;;
    hob di glei gschpeichert das ma uns wieda finden,,,gelle
    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    • Reply
      Antonella
      18. September 2015 at 9:39

      Danke meine Liebe! <3 Freut ich sehr!

      Grüße aus dem hohen Norden!
      Antonella

    Leave a Reply

    CAPTCHA


    %d Bloggern gefällt das: