2 In Desserts/ Getränke/ Sonstige Backwerke/ Sonstiges

Milchreis mit Bratapfelkompott und leckerer Apfel-Ingwer-Schorle (Werbung)

lieblingsglasmilchreis-01441_Fotor

(Werbung) Ein leckeres Mittagsessen für die kalten Tage – viel Apfel, viel Zimt und ganz viel Wärme. Milchreis mit Bratapfelkompott richtig lecker oder was sagt ihr? Selbstgemachtes Bratapfelkompott dagegen kann doch nichts zum Mittagessen, wenn’s süß sein soll. Und dank meiner neuen Masonballgläser von LIEBLINGSGLAS sieht das Essen auch noch schön aus und kann super mitgenommen werden.

lieblingsglasmilchreis-01471_Fotor_Collage

Und natürlich gibt es nicht nur was zu Essen, sondern auch eine erfrischende Schorle mit Apfel und Ingwer! Kling nicht nur lecker, sonder ist auch lecker und ist auch noch richtig gesund! Und nun erstmal zum Shop von LIEBLINGSGLAS

Lieblingsglas

Wer ist auch noch in der Selbsthilfegruppe #masonballgläser ? Also ich auf alle Fälle! *pscht* Aber da kenne ich auch noch ein paar andere und für euch alle habe ich einen tollen Tip, denn bei LIEBLINGSGLAS gibt es alle verschiedenen Arten zu einem guten Preis – neuen Verschlüsse und Zubehör. Schaut vorbei! Der Shop sieht doch schon einmal toll aus oder? Und es gibt für euch 15% auf euren gesamten Warenkorb.

Präsentation2

Eine Schorle geht auch im Winter! Oder ja? Und dann ist Ingwer und Apfel für den Winter perfekt!

lieblingsglasmilchreis-01456_Fotor

Milchreis – ja der Milchreis ist das was jeder kennt und man aber eigentlich nur als Kind gegessen hat oder? Aber mich bekommt keiner davon weg das auch noch mit 19 Jahren zu lieben. Am liebsten nur mit Zimt und Zucker – das geht schnell und ist günstig, aber wenn es mal aufwendiger sein darf, dann mache ich in der Winterzeit Bratapfelkompott und dazu dann den leckeren Milchreis.

lieblingsglasmilchreis-01443_Fotor_Collage

Mit was esst ihr Milchreis am liebsten?

Rezept: Milchreis mit Bratapfelkompott

Zutaten: (4 Portionen)

  • 1 kg Äpfel
  • 1 TL Zitronenschale
  • 3 EL Zitronensaft
  • 75g Zucker
  • 1 Pck.. Vanillezucker
  • 1 Zimtstange
  • 250ml Orangensaft
  • 2 EL Butter
  • 1 l Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 200g Milchreis

Zubereitung: 

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Anschließend in Scheiben schneiden und sofort mit der Zitronenschale, dem Saft, dem Zucker, dem Vanillezucker, der Zimtstange und 150ml des Orangensaft mischen.
  3. Alles in eine Auflaufform geben und für 25 Minuten “backen” und immer mal wieder umrühren, dabei den restlichen Orangensaft dazu geben.
  4. Alles in Gläser füllen und abkühlen lassen (hält sich in der Kühlung ein paar Tage). Oder schon direkt auf den Milchreis geben, dafür die Milch mit dem Zucker und der Zitronenschale aufkochen. Anschließend den Milchreis dazugeben und gut umrühren und noch einmal aufkochen. Nun 35 Min. köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren (damit es nicht anbrennt).

Rezept: Apfel-Ingwer-Schorle

Zutaten: (4x 250ml Mason Ball Gläser)

  • 500ml Apfelsaft (gekühlt)
  • 500ml Mineralwasser (gehkühlt)
  • 2 Stücke Ingwer
  • 6 Stängel Minze
  • einige Eiswürfel

Zubereitung: 

  1. Den Ingwer schälen und kleinschneiden. Die Minze waschen, zupfen und zusammen mit dem Ingwer auf die 4 Gläser verteilen.
  2. Die Eiswürfel dazugeben und jede Glas mit einer Hälfte Wasser und Apfelsaft auffüllen.

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Tine von den Foodistas
    26. November 2015 at 8:10

    Milchreis…. Oh wie fein. Das erinnert mich an früher. Meine Mama hat uns häufig Milchreis gemacht. Mit allem was das Herz begehrt. Kirschen, Kakao, Pflaumenmus und und und. Aber auch mit Apfelstückchen und Zimt und Zucker. Das kommt deinem Rezept ja schon mal etwas näher.
    Aber auch deine Apfel-Ingwer-Schorle hört sich super an. Die werde ich mal testen.
    Herzliche Grüße
    Tine von den Foodistas

    • Reply
      Antonella
      26. November 2015 at 19:14

      Awww du bist ja mal bei mir hier! Freut mich! *hihi* Ja ausprobieren lohnt sich! 😀

    Leave a Reply

    CAPTCHA


    %d Bloggern gefällt das: