Matcha Eis
Ein Hauch Von Japan


Sommer ist Eiszeit oder? Also Zeit für Eis – cremig, fruchtig und frisch! Dann habe ich für euch das perfekte neue Eis für euch, ein cremiges Matcha Eis. Matcha ist Grüner Tee in besonderer Zubereitung. Er schmeckt intensiv und inspirierend nach einem Hauch aus Fernost.

Das Eis und auch wie jedes andere Eis kann entweder in einer Eismaschine gemacht werden oder auch normal im Froster. Beides gelingt super. Hach ich kann gar nicht genug von diesem Matcha Eis bekommen. Und wem Matcha Eis zu herbe ist, der kann auch Alternativ mal mein Erdbeer Eis probieren. Das ist perfekt für die Fruchtfans unter euch!

Gehört zu einem richtigen Eis auch eine Eiswaffel? Oder esst ihr Eis lieber aus dem Becher? Ich kann das klar beantworten, denn Eis ohne Waffel ist wie Sommer ohne Sonne, einfach nicht das Wahre. Was sagt ihr dazu!?

Für Hamburg habe ich ein paar schöne Eisdielentips:

Rezept: Matcha Eis

Zutaten:

  • 500ml Sahne
  • 500ml Milch
  • 200g Zucker
  • 17g Matcha Pulver (z.B. von KISSA)

Zubereitung: 

  1. Alle Zutaten mischen, so dass der Zucker sich auflöst.
  2. Anschließend alle Zutaten in die Eismaschine geben. Bis das cremige Eis entsteht dauert es 30 Minuten. Und dann nochmal die Masse ein bisschen in die Tiefkühle stellen, damit das Eis durchfriert. Ohne eine Eismaschine, die Masse einfach in den Tiefkühler geben und alle 15 Minuten umrühren, so dass es cremig bleibt.


4 Kommentare

  1. Ich habe letztens erst Matcha als Tee für mich entdeckt. Aber bei 30 Grad ist die Variante als Eis natürlich viel besser! Coole Sache!

  2. Gibt das Eis denn auch den notwendigen Wach-Kick?
    Matcha sollte ja eigentlich dafür sorgen, dass man ein wenig länger wach bleibt, als beim Kaffee.
    Das wäre natürlich eine extrem geniale Sache, wenn es ein Eis gäbe, dass lecker schmeckt und dazu auch noch wach macht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA