5 In Sonstige Backwerke

Kanelbullar – Schwedisch für Anfänger

Schweden – eines der wunderschönsten Länder der Welt und ich liebe es ganz besonders für seine Mode und die leckeren Kanelbullar oder auch Zimtschnecken. Die wundervollen SchärenKüste und die zuckersüße „Astrid Lindgren World“, für jedes Kind ein absoluter Traum.

Kanebullar

Zutaten:

Teig:

  • 500g Mehl (möglich auch Dinkel- und Weizenmehl jeweils zur Hälfte)
  • 1 TL Kardamom (gemahlen)
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 200ml Milch
  • 75g Butter (flüssig)
  • 1 EL Quark
  • ½ TL Salz

Füllung:

  • 40 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Zimt
  • Hagelzucker zum Bestreuen


Zubereitung:

{1} Die Milch auf 37 °C  erhitzen und die geschmolzene Butter hinzugeben. Das Mehl, den Kardamom, den Zucker und die Hefe vermengen und alles gemeinsam mit der Milch mit einem Knethaken vermengen. Hinzu kommt nun langsam die Butter und der Quark und alles ordentlich vermengen.

{2} Den Teig nun an einem warmen Ort gehen lassen, auf ca. die doppelte Menge.

{3} Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig ausrollen, rechteckig und 3mm dick. Darauf gebt ihr nun die geschmolzene Butter und verstreicht diese ordentlich über die gesamte Fläche. Zucker und Zimt vermischen und gleichmäßig darauf geben.

{4} Nun abschließend wird der Teig von der langen Seite her aufrollen und in 3cm dicke Scheiben schneiden und diese in die Muffinformen legen.

{5} Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

{6} Nun bevor die Kanelbullar in den Ofen kommen, werden diese mit Wasser bestrichen und mit Hagelzucker bestreut. Ab in den Ofen für 10 Minuten.

Fertig <3

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    rosyshrimp
    27. Februar 2015 at 21:44

    Nachdem ich letzte Woche in Stockholm war, hab ich mich auch in Schweden verliebt… und die Kanelbullar waren ein Traum <3 Werd dein Rezept bald mal nachbacken, vll kommen dann ein paar Urlaubsgefühle auf 😉

    • Reply
      Antonella's Backblog
      28. Februar 2015 at 14:28

      Oh da bin ich ja neidisch, nach Stockholm will ich auch wieder!
      Kanelbullar sind der Traum, ich hoffe dann das dir diese genauso schmecken wie die da!

      Liebe Grüße

      Antonella

  • Reply
    Van
    28. Februar 2015 at 21:22

    Die sehen super lecker aus und mich hast du auch gleich an meinen letzten Schwedenbesuch erinnert 🙂 Vielen Dank dafür!

    • Reply
      Antonella's Backblog
      28. Februar 2015 at 21:26

      Dankeschön, ja ich habe damit auch mich erinnern wollen, denn es ist einfach eines der schönsten Gebäcke!

      Liebste Grüße
      Antonella

  • Reply
    Lovely Links #8 | rosyshrimp
    13. März 2015 at 8:59

    […] “Kanebullar – Schwedisch für Anfänger” von Antonella’s Backblog Seit meinem Stockholm-Trip kann ich von schwedischen Backwaren nicht genug kriegen! Da kommt das […]

  • Leave a Reply

    CAPTCHA


    %d Bloggern gefällt das: