0 In Gastbeitrag/ Kuchen

Eplekake Aus Norwegen – #skandinavienwochen

SAMSUNG CSC

Gastbeitrag von Jana von NOM NOMS

Ihr Lieben, schön hier bei Toni zur Skandinavienwoche zu Besuch zu sein!

Mein Name ist Jana, wohne in Hamburg und ich koche und backe vegetarisches und vegane Köstlichkeiten seit vier Jahren auf meinem Blog NOM NOMS (Link: http://www.nom-noms.de). Das bringt mir sehr viel Freude. Ich war direkt begeistert von Tonis Idee Skandinavienwochen zu machen. Zwar war ich noch nicht oft dort, außer früher in Dänemarkt und vor zwei Jahren in Norwegen, aber mir gefällt die Einstellung der Skandinavier und auch ihre Liebe für einfaches Gebäck.

SAMSUNG CSC

Da mir Oslo sehr gut gefallen hat und auch die Leute einfach soooo freundlich waren, wollte ich euch gern etwas Leckeres aus diesem Land mitbringen. So habe ich ein tolles Rezepte für Apfelkuchen aus Norwegen mitgebracht. Einen Eplekake, der unglaublich einfach und schnell zu backen ist. Er ist sehr fluffig, überhaupt nicht trocken und sieht wirklich auch hübsch aus. Ich hoffe sehr er schmeckt euch gut und wünsch euch noch einen wundervollen Sonntag!

Nyt måltidet | Guten Appetit Eure Jana

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC

Rezept: Eplekake

Zutaten für einen Apfelkuchen (eine Springform):

  • 200 g Margarine (oder Butter)
  • 225 g Zucker
  • 4 EL Apfelmus (oder 4 Eier (bei Zimmertemperatur)
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 3 Äpfel (ich habe Holsteiner Cox hier aus dem alten Land genommen)
  • 2 TL Zucker
  • 1,5 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Heiz den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Nimm eine 24-cm-Springform und spann unten Backpapier ein und fette die Form dann ein.
  3. Die Margarine (oder Butter) und den Zucker zusammen bis alles leicht und fluffig ist und der Zucker sich aufgelöst hat (das dauert ein paar Minuten) (mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine). Dann mix nach und nach das Apfelmus (die Eier) unter.
  4. Das Backpulver mit dem Mehl zusammenfügen und über das Butter-Zucker-Apfelmus (oder Ei) Gemisch geben, dann gut vermischen bis alles ein schöner Teig ist.
  5. Die Hälfte des Teiges in die Springform geben und gut verteilen.
  6. Die drei Äpfel schälen, entkernen und in dünne Schiffchen schneiden. Von zwei Äpfeln die Schiffchen auf dem Teig verteilen. Diese mit Zucker und Zimt bestreuen.
  7. Die Äpfel mit dem restlichen Teig bedecken. Die Scheiben des letzten Apfels dekorativ auf dem Teig verteilen und die Äpfel mit etwas Zucker bestreuen.
  8. Auf der untersten Schiene für ca. 50 Minuten backen.
  9. Der Apfelkuchen schmeckt am besten ein wenig warm und dazu passt sehr gut Schlagsahne und ein leckerer Kaffee.

Hier geht’s zum Event…

folie1

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA


%d Bloggern gefällt das: