Französisches Baguette
Galloway Lunch Mit EinStückLand
+ Gewinnspiel


(Werbung) Ein Tag auf dem Land? Das ist für mich die absolute Entspannung, denn die Ruhe – ohne Autos, ohne Internet (gutes zu mindestens) ist einfach schön. Ich kann wenn ich bei den Pferden bin, stundenlang einfach unter einem Baum sitzen mit einem Buch und die Tiere beobachten. Aber eigentlich wollte ich euch was ganz anderes erzählen bzw. zeigen, denn das worum es in diesem Beitrag geht sind die zuckersüßen, knuddeligen, liebenswerten Galloways von EinStückLand.

Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

EinStückLand ist der Gallowayfleisch-Onlineversand von Hinrich und Lina. Die beiden sind auf dem Land aufgewachsen und ihnen ist nachhaltige Landwirtschaft und auch hochwertige Landwirtschaft unglaublich wichtig.

Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Für beide sind Biosiegel ein schwieriges Thema und das sehe ich auch so, denn es gibt so viele andere Wege nachhaltig und ohne Medikamentengabe Tiere aufzuziehen.

So haben die beiden irgendwo in Schleswig-Holstein ihre eigene kleine Gallowayherde und arbeiten sonst mit kleinen regionalen Betrieben zusammen, denen es wichtig ist das die Tiere auf ökologischem Weg ernährt werden und es ihnen gut geht.

Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Die Tiere leben auf einer riesigen Fläche und wenn man sie finden will muss man manchmal seeeeeeehr lange suchen, aber dafür haben sie Bewegung und Freiheit, von denen viele andere Rinder nur träumen können.

Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Auf der Website könnt ihr dann im Onlineshop immer sehen welches Galloway gerade verkauft wird, das bedeutet auch das Tier wird erst geschlachtet wenn alle Fleischpakete (welche es gibt steht weiter unten) verkauft worden sind, so wird nichts verschwendet oder verkommt, weil es vielleicht nicht genug Abnehmer findet. So teilt man sich das Galloway mit verschiedenen Menschen und betreibt wie die beiden so schön sagen „cowfunding“.

Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Schaut euch doch mal an, wie die Tiere bei den beiden Leben. Da muss man als Galloway doch einfach glücklich sein.

Sowas erwärmt mein Herz und ich hoffe das ich ein paar Menschen die diesen Beitrag lesen, deutlich machen kann wie wichtig ein bewusster Umgang mit Tier und Natur ist und das man vielleicht nicht jeden Tag Fleisch essen muss, sondern sich vielleicht eher mal hochwertiges z.B. regionales Galloway Fleisch leisten sollte, das hochwertige Qualität hat, die Tier glücklich waren und man einfach sich damit dann auch GESUND ernährt.

Foto: Hinrich Carstensen ; www.hinrichcarstensen.de

Auf der Website der beiden, kann man sich direkt das Fleisch als Paket nachhause schicken lassen und weiß auch einfach woher es kommt! Mir ist das sehr wichtig, denn in der heutigen Zeit ist Fleisch eigentlich ein gefährliches Gut. Verseucht von Medikamenten (zum schnelleren Wachstum), schlechter Haltung und stressiger Schlachtung führen zu einer unglaublich schlechten, gar gefährlichen Qualität von Fleisch und einer meiner Meinung nach Unhaltbaren Qual für die Tiere.

Es gibt zu bestellen/kaufen:

  • Filet-Paket Lina: 160€ für 6,5kg Galloway (hier)
    x Filet (2x 150g)

    x Hack (6x 300g)
    x Gulasch (4x 300g)
    x Rouladen (8x 150g)
    x Braten (1x 1000g)
    x Rumpsteak/Entrecote (2x 200g)
    x Bratwurst (8x 75g)

  • Hüftsteak-Paket Hinrich: 150€ für 6,5kg Galloway (hier)
    x Hüftsteak (2x 150g)
    x Hack (6x 300g)
    x Gulasch (4x 300g)
    x Rouladen (8x 150g)
    x Braten (1x 1000g)
    x Rumpsteak/Entrecote (2x 200g)
    x Bratwurst (8x 75g)
Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Gewinne 2 x 1 Edle Galloway Salami von EinStückLand

Dafür einfach unter dem Beitrag kommentieren was ihr zur Salami essen würdet? Hier gibt es das selbstgemachte französische Baguette und bei euch? Schreibt einfach unter den Beitrag! (Teilnahmebedingungen unter dem Beitrag)

Rezept: Französisches Baguette

Zutaten: (1 Baguette)

  • 500g Mehl (Typ 550 – wichtig)
  • 330ml Wasser
  • 12g Salz
  • 1 Hefewürfel

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 210°C Umluft vorheizen.
  2. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl und das Salz zusammen mischen und dann alles mit einem Holzlöffel (sonst ist der Teig zu klebrig) zusammen rühren. Eine Kugel formen und mit Mehl bestäuben. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Dann den Teig 1 Stunde gehen lassen. Während dieser Zeit den Teig 3 x , also alle 20 Minuten, falten. Das bedeutet, jede Ecke vom Viereck nacheinander zur Mitte falten. Und jetzt dieses kleine Paket umdrehen und nochmals gehen lassen.
  3. Nach dieser Stunde das Baguette formen. Ich habe sie einfach gerollt und noch 15 Minuten gehen lassen. Jedes Baguette mehrmals schräg mit einem scharfen Messer einschneiden, dann leicht mit Wasser anfeuchten und schließlich mit ein bisschen Mehl bestäuben, so kann sich eine schöne Kruste bildet.
  4. Für 20 Minuten bei 210°C Umluft in den Backofen schieben.

Teilnahmebedingungen:

  • Unter diesem Beitrag mit einem Kommentar, mit wem ihr diesen Leckerbissen genießen würdet.
  • Die Teilnahme ist von jetzt bis zum 17. September 2017 23.59 Uhr möglich.
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein (oder mir eine Einverständniserklärung eines Elternteils per E-Mail zusenden) und einen Wohnsitz in Europa haben.
  • Zu gewinnen gibt es 1 x 2 Salamis von EinStückLand.
    Alle diese Produkte wurden von EinStückLand zur Verfügung gestellt.
  • Jeder kann teilnehmen – mit und ohne Blog!
  • Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der eigene Name, im Falle eines Gewinnes, veröffentlich wird.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media Kanälen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner | Die Gewinnerin wird am darauf folgenden Tag unter diesem Beitrag bekannt gegeben, mit der Bitte eine E-Mail an antonellasbackblog@outlook.com zu senden.


25 Kommentare

  1. Hi!
    Ciabatta klingt Klasse oder ein leckeres landbrot! Gerne versuche ich mein Glück ❤🍀vlg Tine

  2. Mhh…da läuft ein ja beim lesen und anschauen schon das Wasser im Mund zusammen. Ich würde lauwarmes Baguette oder leckeres Knusperbrot bevorzugen 🤤

  3. Hallo 😊
    Ich würde ein Stück Salami mit meinem Mann teilen! Ein leckeres Brot und gewürzgurken dazu! Liebe Grüße siggi

  4. Wolfgang Jureck

    ein leckeres frisches Baguette

  5. Ohhh wie ich jetzt Lust hätte, auf so ein Stückchen gute Wurst mit Ciabatta! Nachhaltigkeit finde ich bei meinem Einkauf auch sehr wichtig und ich achte so oft ich kann darauf. EinStückLand kenne ich bisher noch nicht, aber die Seite merke ich mir, die scheinen ein vorbildliches Konzept zu haben 🙂

  6. Hallo liebe Toni,

    Ich würde mich über die Salami freuen und diese gerne mit meiner Mama verschlingen 🙂

    Gruß Marvin

  7. Einfach pur genießen. 🙂 Klasse, dass du über Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft aufklärst. EinStückLand kannte ich auch noch gar nicht. Haben uns direkt mal die Seite angeschaut und sind total begeistert.

  8. Ich glaube ich würde eine schöne Aufschnittplatte machen. Habe letzte Woche aus Südtirol schönen Speck mitgebracht und habe vor kurzem rausgefunden dass es meinen lieblingskäse vom Tegernsee aus der besten heumilch überhaupt auch bei mir in München erhältlich ist 🙂 und dazu würde ich glaube ich gerne ein schönes Bauernbrot essen… und ein paar eingelegte Gürkchen und Zwiebeln. Ich bekomme gerade Hunger haha

  9. Mit meiner lieben Festivalcrew 🙂

  10. Selbstverständlich mit Mutters selbst gebackenes Schwarzbrot!!

  11. Mit einer Mega leckeren Laugenecke von der Bäckerei Schwarz aus Elsdorf!

  12. Mir dem selbst gebackenem Schwarzbrot meiner Mutter natürlich!!

  13. Ganz klar frisches Bauernbrot mit einer dünnen Schicht Nutella und dann die Salami drauf. Bevor ihr mich jetzt steinigt, erst ausprobieren 😉

  14. Ich würde die Salami mit meinem Mann teilen. Am besten direkt nach der Geburt unseres Kindes im Krankenhaus… Da ich in der Schwangerschaft auf Salami verzichte, habe ich mittlerweile extrem Lust darauf. Und da in 3 Wochen das Baby kommen soll, darf ich endlich wieder essen, wonach mir ist. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA