0 In Kuchen

Apfelkuchen
Und Ganz Viel Liebe

Hallo ihr liebsten, tollsten, großartigsten Menschen,

dieser Beitrag ist mein persönlichster und mein ich glaube schönster Beitrag überhaupt dieses Jahr auf dem Blog! Warum? Weil er zusammen mit meiner liebsten Franzi von “Franzi Trifft Die Liebe” und “Wo geht’s zum Gemüseregal?” entstanden ist. Warum? Weil wie ihr auf den Bildern seht, es mal wieder Zeit für neue Blogbilder war! Die anderen auf dem Blog waren schon älter und strahlten kein #backfeeling aus. Leider… Und dazu gibt es eines meiner Lieblingsrezepte – Apfelkuchen!

Daher mussten neue Bilder her und wer wenn nicht meine zuckersüßeste und lebensfrohste Franzi sollte diese Bilder machen! Wer denn auch sonst? Wenn ihr bei ihr mal stöbert wisst ihr warum! – www.franzitrifftdieliebe.de

Backen ist für mich einfach Leidenschaft und Freude, ich kann beim Backen entspannen und abschalten. Den Kopf ausmachen, die Hände arbeiten lassen und den Duft danach genießen geht für mich einfach nur beim Backen. Könnt ihr das verstehen? Ich hoffe es! Es geht nicht um das Essen am Ende (manchmal schon), denn es geht um den Prozess.

Aber ein bisschen zu meiner Franzi! Die Franzi kenne ich ja schon etwas länger lange (2-3 Jahre sind das schon oder?) und sie ist für mich ein sehr inspirierender Mensch, denn wenn man sie kennen lernt, dann sieht man einen Menschen der lacht, der nachdenklich ist, der einfach sie selbst ist – “Einfach Franzi!”. Ja ich glaube so würde ich sie beschreiben. An dieser Stelle kommt jetzt mein Dank für großartige Bilder die meinen Blog zu einem Abbild von mir selbst machen, denn Franzi hat es geschafft mich einzufangen! *kitsch* Das kann sie, denn die Fotografie ist ihre Liebe, so wie das Backen meine. Diese Bilder kombinieren also zwei große Lieben und deswegen sind sie einfach perfekt! Sie sind persönlich bewegend, beeindruckend, perfekt unperfekt!

Mein Chaos, mein Backen, Ich selbst! Denn ich bin eine Chaosbäckerin, ein lachendes, albernes Chaosmädel! Aber wenn man keinen Spaß im Leben hat, dann macht es keinen Spaß und da sind auch Niederlagen dabei! Und im Notfall hilft immer ein Kuchen!

Ich mache alles mit den Händen und wenn ich dabei in Mehl bade, auch nicht schlimm! Das Leben ist zu kurz um schön und sauber zu bleiben beim Backen! Also saut rum, macht euch dreckig und lacht dabei!

Noch mehr Bilder gefällig? Dann schaut auf meiner “Über Mich” & “Zusammenarbeit”-Seite vorbei und stöbert! Lasst euch inspirieren und verwöhnen vom Duft des Apfelkuchens mit Vanille Soße!

Ich kann euch nur raten, macht das wo drauf ihr Lust habt! Ich backe, ich backe hier was ich will und wenn ich euch ein Unternehmen vorstellen will dann mache ich das, ich lasse mir nicht reinreden von anderen, ich ziehe mein Ding durch! Los macht euch frei von Zwängen dazuzugehören und mit zu schwimmen. Macht einfach das wo drauf ihr Lust habt und verwirklicht das wovon ihr träumt! Reinhängen lohnt sich und ich z.B. will ein Buch veröffentlichen, einfach weil das schon immer ein Traum von mir ist, daher kämpfe ich dafür. Irgendwann werde ich es schaffen, wann und wo ist unklar, aber irgendwann!

Viel Spaß beim Backen! Und beim Glücklich sein!

Rezept: Apfelkuchen (auch vegan)

Zutaten: (26er Form)

  • 45g Puderzucker
  • 230g Mehl (ich nehme Dinkelmehl)
  • 150g Margarine (z.B. Aslan)
  • 1 Prise Salz
  • 5 Äpfel
  • 25g Zucker (braun)
  • 350g Apfelkompott

 

  • 130g Zucker (braun)
  • 200g Mehl (ich nehme Dinkelmehl)
  • 120g Margarine

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Den Puderzucker, Mehl, Margarine und Salz mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springformdrücken und dabei einen Rand formen.
  3. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Die Äpfel, braunen Zucker und Apfelmus vermengen und auf dem Teigboden verteilen.
  4. Den Zucker, Margarine und Mehl zu Streuseln vermengen. Streusel auf den Äpfeln verteilen. Ab in den Ofen für 50 Minuten.

Und wenn ihr noch Vanille Sauce dazu haben wollt, dann gibt es hier das Rezept!

Und nun riecht dran! Und genießt euren Apfelkuchen!

Wer will nun ein Stück? Schreibt einen Kommentar! Und hier nun noch ein paar Bilder für euch!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

CAPTCHA


%d Bloggern gefällt das: